Studierte ab dem Jahr 2000 in Jena, Jyväskylä und Tampere Mittelalterliche Geschichte, Alte Geschichte und Philosophie und beendete das Studium im Januar 2008 mit dem Magisterabschluss. Sein Interesse an der schwedischen Sprache wurde bereits vor dem Studium durch die Zusammenarbeit mit Schweden im Kibbutz Metzer (Israel) geweckt und durch eine Reihe von Sprachkursen an der FSU Jena im Laufe des Studiums vertieft. Schließlich beschäftigte er sich in seiner kürzlich eingereichten Dissertation mit Erik dem Heiligen von Schweden und seiner Verehrung im mittelalterlichen Skandinavien.